Überspringen zu Hauptinhalt
Studium Abbrechen – Ausbildung Klarmachen

Studium abbrechen – Ausbildung klarmachen

Du merkst, dass das Studieren doch nicht das Richtige für dich ist? Damit bist du nicht allein. Viele stellen während des Studiums fest, dass es irgendwie doch nicht so richtig passt. Fast jede(r) Dritte bricht dann das Studium ab. Dafür kann es ganz unterschiedliche Gründe geben. Aber viel wichtiger als das „Warum?“ ist ja das „Was dann?“.

-> Kleiner Tipp: Am Ende der Seite verraten wir dir, wo du optimale, kostenlose Unterstützung bekommst, wenn du dein Studium abbrechen willst.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Deine Chancen als Studienabbrecher

Wenn du befürchtest, du hättest durch das abgebrochene Studium schlechtere Karten für deinen weiteren Weg, können wir dich beruhigen. Denn wenn du dir stattdessen jetzt eine Ausbildung klarmachst, stehen deine Chancen gut:

  • Zum einen ist die Nachfrage nach engagierten Auszubildenden sehr groß. Einige Unternehmen können aufgrund zu weniger Bewerbungen gar nicht alle Ausbildungsplätze besetzen.
  • Zum anderen ist es sogar so, dass viele Betriebe „Studienabbrecher“ besonders gerne als Azubis nehmen. Immerhin hast du mit deinem begonnenen Studium schon mal richtigen Ehrgeiz gezeigt. Den meisten ehemaligen Studierenden fällt es auch leichter, die Ausbildung erfolgreich zu absolvieren.

Wichtig:
Vielleicht denkst du darüber nach, direkt nach dem abgebrochenen Studium arbeiten zu gehen. Auch wenn du dafür gerade die Möglichkeit hast – langfristig gesehen, solltest du einen Abschluss in der Tasche haben. Viele Betriebe stellen nämlich nur Menschen mit abgeschlossener Ausbildung oder Studium ein.
Je länger du damit wartest, ein neues Kapitel zu starten und eine Ausbildung zu beginnen, desto schwerer wird es dir wahrscheinlich fallen.

Vorteile, wenn du nach dem Studienabbruch eine Ausbildung wählst:

  • Weniger Theorie & mehr Praxis
  • Gehalt während deiner Ausbildung
  • Viel Struktur durch Arbeitsalltag & Berufsschule
  • Enges soziales Umfeld (Arbeitskollegen, Mit-Azubis & Mitschüler)
  • Verkürzte Ausbildung möglich

Tipp: Studium & Ausbildung vereint
Vielleicht hat dir das Studium an sich gut gefallen, nur der Rahmen war für dich nicht der Richtige? Viele Betriebe bieten duale Ausbildungen an, bei denen du parallel zur Ausbildung ein Studium absolvierst. So hast du alle Vorteile beisammen: Gutes Ausbildungsgehalt, viel Praxis und am Ende sowohl einen Ausbildungs- als auch Hochschulabschluss in der Tasche.

Nice to know für Studienabbrecher:

Es gibt ein paar Formalitäten, an die du denken musst, wenn du dein Studium abbrichst. Daran möchten wir dich an dieser Stelle schon mal kurz erinnern:

  • Exmatrikulation beantragen
  • Krankenkasse informieren
  • Kindergeldstelle informieren
  • BAföG-Amt benachrichtigen

Studium abgebrochen, Ausbildung bestanden – und dann?

Nur weil du kein Studium in der Tasche hast, heißt das nicht, dass du keine großartige Karriere machen kannst!
In unzähligen Betrieben herrscht Fachkräftemangel. So stehen deine Chancen auf einen festen Job nach der Ausbildung grundsätzlich sehr gut.
Je nach Bereich und Unternehmen kannst du nach deiner Ausbildung verschiedenste Fortbildungen absolvieren und die Karriereleiter Schritt für Schritt höher klettern.

Mögliche Schritte auf deiner Karriereleiter sind z. B.:

  • Fachwirt
  • Betriebswirt
  • Meister-Ausbildung

Wichtig ist, dass dein Wunschausbildungsberuf gut zu deinen schulischen Leistungen passt, zu deinen Fähigkeiten und zu deinen Interessen.

Leonie Heuer, Berufsberaterin bei der Agentur für Arbeit Hamburg

Was tun, wenn man das Studium abbrechen will?

Du hast dich entschieden, nach dem Studium eine Ausbildung zu beginnen? Dann kannst du jetzt aus über 300 Ausbildungsberufen wählen. Es gibt z. B. kaufmännische, handwerkliche, technische, naturwissenschaftliche oder kreative Ausbildungen.

Um die für dich passende Ausbildung zu finden, kannst du dich jederzeit kostenlos bei der Arbeitsagentur beraten lassen. Dein Ansprechpartner aus deiner Stadt wird mit dir gemeinsam schauen, welche Wünsche du an deine Ausbildung hast, welcher Ausbildungsberuf am besten zu deinen Stärken passt und dir dann richtig wertvolle Unterstützung bei deiner Bewerbung geben.

Wenn du dein Studium abbrechen möchtest, melde dich jetzt für beste Unterstützung bei deiner Arbeitsagentur.